Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Treffen der Kreisausbilder

SCHMIDTHEIM. Zur gemeinsamen Erfahrungsausaustausch trafen sich am Freitagabend, 2. Juni, die Kreisausbilder des Kreisfeuerfeuerwehrverbandes in Schmidtheim. Der stellv. Verbandsvorsitzende und Ausbildungsbeauftragte Walter Wolff lobte das große Engagement der erfahrenen Einsatzkräfte, die in jedem Jahr anspruchsvolle Seminar- und Fortbildungsangebote realisieren würden, um den Feuerwehrnachwuchs bestmöglich für den Einsatzdienst zu qualifizieren.


Nach der Umstellung des Gruppenführerlehrgangs am Institut der Feuerwehren sei unter anderem eine Umstellung der Truppführer-Fortbildung erforderlich geworden, die durch die Kreisausbilder binnen kürzester Zeit umgesetzt worden sei. Neben einem Lehrgang ABC-Einsatz, einem Truppführerlehrgang und u. a. einem Jugendgruppenleiterlehrgang der Jugendfeuerwehr habe man im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz eine Fortbildung für Stabspersonal durchführen können. Dieses Ausbildungsangebot werde auch in 2017 wiederholz, so Wolff.

Ebenfalls neu im Portfolio sei eine Fortbildung für Gruppenführer, die mit dem Schwerpunkt Einsatztaktik auch Planspielelemente umfasse. In 2017 soll es drei Seminare mit bis zu 15 Teilnehmern geben. Zudem arbeite der Arbeitskreis Ausbildung an der Vereinheitlichung von Lehrunterlagen und der Formulierung von Ausbildungszielen, um für alle kommunalen Feuerwehren eine Handlungshilfe bei der Ausrichtung der kommunalen Ausbildung zur Verfügung zu stellen. Diese Maßnahme soll u. a. sicherstellen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an weiterführenden Lehrgängen mit dem gleichen Ausbildungsstand beginnen.


Das Team der Kreisausbilder wurde zwischenzeitlich um Karl Brühl, Wolfgang Schnichels, Daniel Laux, Frank Dreßen und Karl Hubert Bonz ergänzt. Nach zum Teil mehrere Jahrzehnte andauerndem Engagement schieden Friedel Floißdorf, Alfred Reintges und Udo Hörnchen aus der Riege der Kreisausbilder aus. Ihnen dankte der Verbandsvorsitzende Kreisbrandmeister Udo Crespin ausdrücklich für die tolle Unterstützung. Das nächste Treffen der Kreisausbilder findet am 6. Juli 2017 statt.

 

Neue Laufbahnverordnung in Kraft

KRESI EUSKIRCHEN. Die neue Verordnung über das Ehrenamt in den Freiwilligen Feuerwehren im Land Nordrhein-Westfalen (VOFF NRW) ist im Gesetz- und Verordnungsblatt verkündet worden. Sie ist demnach am heutigen Samstag, 27.05.2017, in Kraft getreten.

Die neue Verordnung finden Sie im Internetangebot des Landes Nordrhein-Westfalen hier.

Der Kreisfeuerwehrverband wird hierzu eine gesonderte Fortbildungsveranstaltung für Führungskräfte anbieten.

 

Ausbildungsstellen zum Notfallsanitäter

EUSKIRCHEN. Der Kreis Euskirchen sucht für das Einstellungsjahr 2017 engagierte, leistungsfähige und aufgeschlossene Nachwuchskräfte für den Beruf der Notfallsanitäterin/des Notfallsanitäters.

Zum 1. August 2017 und zum 01.09.2017 werden insgesamt 14 Auszubildende für den Beruf der Notfallsanitäterin/des Notfallsanitäters eingestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Seite 10 von 112